Keyboard & Orgel => KeybOrgel                             English translation below   Mit 8 Jahren habe ich mit dem Orgelspielen begonnen. Bis zu meinem 12. Lebensjahr hatte  ich Unterricht, doch danach wurde es um die Tasten ruhiger. Ich lernte Posaune im  Musikverein Offnadingen e.V. und verbrachte deshalb nicht mehr viel Zeit an der Orgel,  sondern eher mit der Blasmusik. Mit dem Kauf meines ersten Synthesizers, habe ich mich  aufgrund der klanglichen Möglichkeiten wieder verstärkt mit den Tasteninstrumenten  beschäftigt. So ging das über Jahre hinweg, einmal mehr Posaune, dann wieder mehr Orgel.  Im Jahr 1993 fragte mich mein Freund Oscar Javelot, ob ich Interesse hätte, sein  Panflötenspiel an Hochzeiten und anderen Festen zu begleiten. Obwohl ich bis dahin so gut  wie keine öffentlichen Auftritte mit der Orgel hatte, habe ich zugesagt. Da ich mich in  dieser äußerst gefühlvollen Musik sehr gut wiederfinden konnte, hatten wir sehr viele  schöne Auftritte zusammen. Doch leider kam dann nach 3 Jahren der Augenblick der  Trennung. Das Musikmachen war für mich nach wie vor ein Hobby, so wurden mir die  terminlichen An-forderungen einfach zu viel. Nun hatte ich wieder mehr Zeit für die  Posaune. Zusammen mit 6 Musikkameraden gründete ich eine Brass-Band mit dem Namen  “Seven up”. Wir spielten Stücke von Klassik bis Walzer, teilweise auch von mir arrangiert.  Doch auch diese ebenfalls erfolgreiche Besetzung musste ich eines Tages verlassen, da ich  im Jahr 2000 meine Frau kennenlernte und ihr in den Norden Deutschlands folgte.  Persönliche Gründe führten leider dazu, dass ich 7 Jahre lang weder Orgel, Keyboard,  Synthesizer noch Posaune spielte. Anfang 2008 begann ich dann meine Tasteninstrumente  wieder aufzubauen und zu spielen. Zufällig entdeckte ich Videos von meinem Vorbild Klaus  Wunderlich  bei YouTube und fasste den Entschluss, einige seiner Stücke live einzuspielen  und ebenfalls auf YouTube hochzuladen. Durch das Interesse der vielen Orgel- und  Keyboard-Fans angespornt, habe ich mich entschlossen zusätzlich eine eigene kleine  Website zu gestalten, um die von mir gespielten Stücke als freien MP3-Download in  besserer Qualität anzubieten. 
Home Equipment Videos Download Sammelsurium Kontakt
©2015 KeybOrgel. All rights reserved.
Wolfgang Knoll (KeybOrgel)
Viel Freude und Erfolg beim Musizieren wünscht Euch
     Hintergrundbild: (c)Tomo.yun www.yunphoto.net
English At the age of 8 I began playing organ. Lessons continued up to my 12-th year, however,  afterwards it became quieter around the keys. I learned trombone in the music band  Offnadingen e.V., so I spent more time with wind instruments than with my organ. At the  purchase of my first synthesizer, which made fantastic new sounds possible, I dealt  increasingly with keyboard instruments. After some years I turned again to the trombone,  later to the organ again. In 1993 my friend Oscar Javelot asked me whether I had interest  to accompany his Panflute performance at weddings and other parties. Although I had till  then as good as no public appearances with the organ, I accepted. Because I could identify  with this extremely soulful music, we had a lot of nice performances together.  Unfortunately the moment of separation came after 4 years. Making music was still a hobby  for me, so the time requirements simply became too much. Now I had more time for the  trombone again. Together with 6 other musicians I founded a brass band with the name  "Seven up". We played pieces, partially arranged by myself, from the classical period to  rock. One day I had to leave this successful band too, because 2000 I met my future wife  and followed her to North Germany. Due to personal reasons I did not play the organ,  keyboard, synthesizer nor trombone for the next 7 years. Then in the beginning of 2008, I  started to rebuild my keyboard instruments and began to play again. By chance I  discovered a few videos of my idol Klaus Wunderlich on YouTube and immediately decided  to record some of his pieces live and upload them to YouTube. Encouraged by the interest  of many organ and keyboard fans, I decided to design my own small website to offer these  pieces as free MP3 downloads in better quality.   Wishing you all a lot of joy and success while making music,   Yours Truly,
1
Home
Keyboard & Orgel   => KeybOrgel                              English translation below   Mit 8 Jahren habe ich mit dem Orgelspielen begonnen. Bis  zu meinem 12. Lebensjahr hatte ich Unterricht, doch  danach wurde es um die Tasten ruhiger. Ich lernte Posaune  im Musikverein Offnadingen e.V. und verbrachte deshalb  nicht mehr viel Zeit an der Orgel, sondern eher mit der  Blasmusik. Mit dem Kauf meines ersten Synthesizers, habe  ich mich aufgrund der klanglichen Möglichkeiten wieder  verstärkt mit den Tasteninstrumenten beschäftigt. So ging  das über Jahre hinweg, einmal mehr Posaune, dann wieder  mehr Orgel.  Im Jahr 1993 fragte mich mein Freund Oscar Javelot, ob  ich Interesse hätte, sein Panflötenspiel an Hochzeiten und  anderen Festen zu begleiten. Obwohl ich bis dahin so gut  wie keine öffentlichen Auftritte mit der Orgel hatte, habe  ich zugesagt. Da ich mich in dieser äußerst gefühlvollen  Musik sehr gut wiederfinden konnte, hatten wir sehr viele  schöne Auftritte zusammen. Doch leider kam dann nach 3  Jahren der Augenblick der Trennung. Das Musikmachen war  für mich nach wie vor ein Hobby, so wurden mir die  terminlichen Anforderungen einfach zu viel. Nun hatte ich  wieder mehr Zeit für die Posaune. Zusammen mit 6  Musikkameraden gründete ich eine Brass-Band mit dem  Namen “Seven up”. Wir spielten Stücke von Klassik bis  Walzer, teilweise auch von mir arrangiert. Doch auch diese ebenfalls erfolgreiche Besetzung musste ich eines Tages  verlassen, da ich im Jahr 2000 meine Frau kennenlernte  und ihr in den Norden Deutschlands folgte. Persönliche  Gründe führten leider dazu, dass ich 7 Jahre lang weder  Orgel, Keyboard, Synthesizer noch Posaune spielte. Anfang  2008 begann ich dann meine Tasteninstrumente wieder  aufzubauen und zu spielen. Zufällig entdeckte ich ein paar  Videos von meinem Vorbild Klaus Wunderlich  bei YouTube  und fasste den Entschluss, einige seiner Stücke live  einzuspielen und ebenfalls auf YouTube hochzuladen.  Durch das Interesse der vielen Orgel- und Keyboard-Fans  angespornt, habe ich mich entschlossen zusätzlich eine  eigene kleine Website zu gestalten, um die von mir  gespielten Stücke als freien MP3-Download in besserer  Qualität anzubieten. 
Seiten-Menü
Viel Freude und Erfolg beim Musizieren wünscht Euch
English At the age of 8 I began playing organ. Lessons continued  up to my 12-th year, however, afterwards it became  quieter around the keys. I learned trombone in the music  band Offnadingen e.V., so I spent more time with wind  instruments than with my organ. At the purchase of my  first synthesizer, which made fantastic new sounds  possible, I dealt increasingly with keyboard instruments.  After some years I turned again to the trombone, later to  the organ again. In 1993 my friend Oscar Javelot asked me  whether I had interest to accompany his Panflute  performance at weddings and other parties. Although I had  till then as good as no public appearances with the organ, I  accepted. Because I could identify with this extremely  soulful music, we had a lot of nice performances together.  Unfortunately the moment of separation came after 4  years. Making music was still a hobby for me, so the time  requirements simply became too much. Now I had more  time for the trombone again. Together with 6 other  musicians I founded a brass band with the name "Seven  up". We played pieces, partially arranged by myself, from  the classical period to rock. One day I had to leave this  successful band too, because 2000 I met my future wife  and followed her to North Germany. Due to personal  reasons I did not play the organ, keyboard, synthesizer nor  trombone for the next 7 years. Then in the beginning of  2008 I started to rebuild my keyboard instruments and  began to play again. By chance I discovered a few videos  of my idol Klaus Wunderlich on YouTube and immediately  decided to record some of his pieces live and upload them  to YouTube. Encouraged by the interest of many organ and  keyboard fans, I decided to design my own small website  to offer these pieces as free MP3 downloads in better  quality. Wishing you all a lot of joy and success while making  music,   Yours Truly,
1
Wolfgang Knoll (KeybOrgel)
     Hintergrundbild: (c)Tomo.yun www.yunphoto.net
©2015 KeybOrgel. All rights reserved.